Neues Tauchparadies entdeckt!

Written by Heiner Igel on Mittwoch, 30 Oktober 2013. Posted in Cruise 2013

30. Oktober 2013

Sind Sie auf der Suche nach einem interessanten Ort für Tiefseetauchen?

Wir hätten da was für Sie! Letzte Nacht um etwas 2 Uhr (ich gebe zu, ich hatte keinen Schichtdienst und schlief) sind wir über eine faszinierende Stelle im Indischen Ozean gefahren: ein „Seamount“. Die durchschnittliche Wassertiefe hier ist etwa 5000m. Innerhalb weniger Meilen steigt der Meeresboden hier an bis zu einer Tiefe von nur 50m! 
 
Stellen Sie sich Mt Blanc unter Wasser vor. So ähnlich sind die Dimensionen.Seamounts sind ein faszinierendes Phänomen auf unserem Planeten. Sie meistens bestehen aus erloschenen Vulkanen, die vom Meer abgetragen sind und nicht mehr als Inseln in Erscheinung treten. Man schätzt, dass es etwa  100000 (!) Seamounts unter den Ozeanen gibt, die darauf warten erforscht zu werden. Der von uns überfahrene Seamount ist aus  Satellitendaten bekannt (also, ok, wir haben ihn nicht wirklich entdeckt) aber es ist das erste Mal, dass seine Oberfläche mitSonarsignalen genau untersucht wird.
 
Dieses Verfahren schickt akustische Signale ins Wasser und die Reflektionen ergeben ein Bild des Meeresbodens ähnlich derer bei medizinischen Anwendungen. Und natürlich gibt es immer wieder jemand, der in den Monitorraum kommt und sagt „Oh, es ist ein Junge!“.
Yann, unser erfahrener Taucher, meint 50m Wassertiefe ist machbar mit Standardtauchausrüstung. Mit großer Wahrscheinlichkeit befindet sich am Gipfel des Seamounts eine extrem interessante Umgebung, was die biologische Vielfalt betrifft, ähnlich wie bei Korallenriffen. Also, denken Sie daran bei der Planung der nächsten Tauchreise. 
 
Es ist allerdings zu beachten, dass die nächste Bar ca. 500km entfernt ist!
cheers
 
Heiner
 

 

About the Author

Heiner Igel

Heiner Igel

Seismology Professor

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.