Im Arbeitsmodus

Written by Maria Tsekhmistrenko, Chris Scheingraber on Dienstag, 02 Oktober 2012. Posted in Cruise 2012

30. September 2012

Unser Kollege Olivier nutzt die Chance für einen schnellen Anruf mit dem Handy, während die Marion Dufresne an seiner Heimatinsel Rodrigues vorbeifährt (500 km östlich von Mauritius, 33000 Einwohner). (Photo: Karin Sigloch)

Scheinbar unendliche Weiten tiefblauen Ozeans umgeben uns, die letze Insel Rodrigues ist bereits vor Stunden an uns vorbeigezogen, das letzte Schiff heute morgen. Nach dem ersten Aussetzen eines Seismometers, und der vom IPEV organisierten kleinen Feier aus diesem Anlass, kehrt allmählich eine gewisse Routine in den Tagesablauf auf dem Schiff ein.
Ein Teil der Wissenschaftler kümmert sich um die korrekte Aufzeichnung der bathymetrischen, gravimetrischen und Magnetik-Daten, während ein kleinerer Teil sich um die Vorbereitung und das Aussetzen der OBS kümmert. Tag und Nacht herrscht eine ständige Geschäftigkeit an Bord. Die Stationen haben keinen gleichmäßigen Abstand, wenn das Schiff eine Station anfährt, muss alles bereit sein, auch wenn es mit dem Mittagessen kollidiert oder den Schönheitsschlaf um 3 Uhr morgens unterbricht. Obwohl der Schlaf zu kurz kommt und man mittlerweile nicht mehr so oft dazu kommt, sich gemütlich zusammen zu setzen, wie es während des Streiks der Fall war, sind doch alle mit der jetzigen Situation definitiv glücklicher.

Die Werkstatt: Ozeanboden-Seismometer fertig für eine Reise in die Tiefe.

About the Author

Maria Tsekhmistrenko

Maria Tsekhmistrenko

Assistent / undergraduate student

Chris Scheingraber

Chris Scheingraber

Assistent / graduate student

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.