Blog des Kapitäns (2)

Written by Michael Schneider on Mittwoch, 20 November 2013. Posted in Cruise 2013

18./19. November, Michael Schneider, Kapitän der Meteor

Blog des Kapitäns (2)

 

Nach Station RR36: die Meteor hat "quasi auf dem Teller gedreht"

 

18.11.

Mittlerweile ist es Mitternacht, das OBS RR36 wurde ausgelöst und steigt wohl auf, letzten Aussagen zufolge soll es gegen 0030 Uhr auftauchen – mal schauen, wo es sich zeigt.

 

Das OBS ist stets für eine Überraschung gut, diesmal tauchte es in etwa zwei Kabel (ca. 370m) Entfernung und vier Strich ( = 45°) an Bb.-Seite auf. Ein kurzer Schlenker nach Backbord und dann wieder einer nach Steuerbord brachte uns an das OBS und es wurde ebenfalls, wie schon die anderen vier, als fünftes erfolgreich und unbeschädigt an Bord genommen. Für den Beginn des anschließenden Profils mit Multibeam und Magnetometer drehte METEOR über Steuerbord in knapp 4 Minuten in den neuen Kurs von 039° ein und beschrieb dabei einen fast perfekten Kreis mit einem Radius von 55m – bei einer Schiffslänge von knapp 100m also quasi „auf dem Teller gedreht.“

 

Den Tag über verbrachte man erneut mit Profilfahrt und am frühen Abend, noch vor dem Abendbrot, kam dann auch das OBS RR 37 an Bord. In 10-12 Stunden wird ein weiteres auftauchen und bitten weiter mitfahren zu dürfen.

 

19.11.

Heute morgen kurz vor 0800 Uhr tauchte das OBS RR 38 auf, hat mit dem Auftauchen etwas gewartet, wollte sich vielleicht noch hübsch machen, und wurde ebenso wie die anderen an Bord genommen. Das vom DWD beschrieben süße kleine Tief vor der Küste Südafrikas hat sich ein wenig entlang der Frontalzone nach Osten gemogelt und wird uns, da wir weiter nach Nordosten fahren, nicht mehr allzu sehr tangieren. Heute abend wird fleißig weiter eingesammelt und morgen nachmittag dann ein weiteres französisches OBS eingefangen – sie werden langsam aber sicher weniger, irgendwann kriegen wir sie alle, und das sogar ohne Danone Yoghurt :o).

Unter leichter Wetterbesserung und zunehmenden Sonnenstunden fährt METEOR weiter nach Nordosten der SONNE entgegen. Zum Wochenende besteht eine gute Chance, daß sich die Forschungsschiffe SONNE und METEOR zum ersten Mal in ihrem langen Schiffsleben begegnen könnten, „treffen“ sollte man vielleicht nicht sagen, das könnte ein böses „Entchen“ nehmen.

 

Der SONNE entgegen

About the Author

Michael Schneider

Michael Schneider

Kapitän des Forschungsschiffes "Meteor"

Captain of the research vessel "Meteor"

Commandant du navire "Meteor"

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.